Zahlen, Daten, Fakten

Schülerinnen und Schüler mit Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot:

  • hausintern: 
    • Schuljahr 2011/12: 94
    • Schuljahr 2012/13: 66
    • Schuljahr 2013/14: 53 
    • Schuljahr 2014/15: 51
    • Schuljahr 2015/16: 47
    •  
       
  • in Kooperations-/ Inklusionsklassen in Allgemeinen Schulen: 
    • Schuljahr 2011/12: 10
    • Schuljahr 2012/13: 35
    • Schuljahr 2013/14: 50
    • Schuljahr 2014/15: 51
    • Schuljahr 2015/16: 53

Beratungen

  • hausintern
  • an Allgemeinen Schulen

Rückschulungen an Allgemeine Schulen 2014/15

  • an Grundschulen:         
  • an weiterführende Schulen: 2 SuS ab Juli 2015

Anschlüsse nach dem Abgang vom SBBZ im Schuljahr 15/16

  • Kooperationsklasse an der ASS III
  • BVE (Berufsvorbereitende Einrichtung): http://www.bve-freiburg.de/
  • Gewerbliche Schulen der Stadt Freiburg (VAB)
  • Zardunaschule  
  • BeSt (Waisenhausstiftung)

Schulentwicklungsprojekte


  • 2010/11 - 2012/13: Teilnahme am Projekt Schulmanagement mit der Bosch Stiftung (http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/33046.asp) mit dem Ziel: "Die Lessing Förderschule entwickelt sich zum Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum" 
  • Aufbau und qualitative Weiterentwicklung einer Schülerfirma seit Oktober 2011
    • ab September 2013 Entwicklung von individuellen Bildungsangeboten innerhalb der Schülerfirma an drei Tagen in der Woche
  • seit Mai 2011: Ausbau der Kooperationen mit Allgemeinen Schulen
  • seit September 2012: Unterrichtsqualität/ Unterrichtsentwicklung im Bereich individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung
  • seit April 2013: Entwicklung von Kompetenzrastern 
  • September 2013: Umstrukturierung der Hauptstufe (Projekterprobung bis November 2013)
  • seit November 2013: wöchentliche Coachinggespräche in der  Hauptstufe, starke Ritualisierung
  • Februar 2014: Wiederaufnahme der Schülerfirma als individuelles Bildungsangebot
  • April 2014: Erprobung eines Kompetenzrasters "Sprechen und Kommunikation" (Vorschlag vom Handlungsfeld: Entwicklung von Kompetenzrastern)
  • Fokussierung auf Kooperation mit allgemeinen Schulen/Inklusion
  • ab September 2015: Weiterdenken der "Zeit- und Konferenzstruktur der Lessingschule" im ZUge der Inklusion

Schulinterne Fortbildungen für Lehrkräfte

  • "Qualitätszirkel Kooperation" (ca. 8x/ Jahr)
  • "Beratung" Januar 2012
  • "Feedback geben - Feedback nehmen" Januar 2012
  • "Sprachförderung" 23. Mai 2012, 27. Juni 2012
  • "DAZ - Deutsch als Zweitsprache" Start im Juni 2012
  • "Qualitätszirkel Kooperation" (ca. 10x/ Jahr)
  • "Tandemfortbildung für Lehrkräfte" Teil 1 im Sept. 2013 mit der Schulpsychologischen Beratungsstelle Freiburg
  • "Umgang mit herausforderndem Verhalten" im November 2013
  • "Coachinggespräche - Feedbackgespräche" Teil 1&2 im Januar und Februar 2014
  • "Tandemfortbildung für Lehrkräfte" Teil 2 im März 2014
  • "DaZ" im April 2015 und weiterführende enge Kooperation mit der PH Freiburg und dem Bereich "Frühe Bildung" 
  • "Fallbesprechung" in circa 5 Terminen für Lehrkräfte der Lessingschule, verteilt über das Schuljahr 15/16

 

Pädagogische Tage

26.11.12:
  • Vorbereitung der schulischen Entwicklungsgespräche am 4.2.13 und in Vorbereitung darauf die Erprobung von Kompetenzrastern 
            Fachreferat "Individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung" M. Burghardt
            Kurzreferat einer Kollegin "Kompetenzraster im schulischen Entwicklungsgespräch"
            Moderation durch Fachberater für Schulentwicklung des RP Freiburg

16./17. Mai 2014:
24./25. April 2015:
  •  DAZ - Deutsch als Zweitsprache (fächerübergreifender sprachsensibler Unterricht, Sprachlernbiografien, Fallanalysen)
    • Referentin: Frau Decker-Ernst - PH Freiburg