Donnerstag, 13. November 2014

Schulische Entwicklungsgespräche - Neuerung

Das Kollegium passt den Prozess der "Schulischen Entwicklungsgespräche" den aktuellen Gegebenheiten an und entwickelt ihn weiter.

Seit diesem Schuljahr 2014/15 führen die Lehrkräfte der Lessingschule die Entwicklungsgespräche mindestens drei Mal pro Jahr, allerdings zum Ende des Schuljahres in einer Kurzform. Klassen werden zu Beginn des Schuljahres neu gebildet oder von anderen Lehrkräften geführt. Somit entschied das Kollegium, dass die Entwicklungsgespräche immer zu Beginn jeden Schuljahres als neues Element im Prozess eingeführt werden und somit ein fester Bestandteil des zeitlichen Ablaufs des Schuljahres werden. Dafür beschränken sich die Gespräche am Ende des Schuljahres auf Austausch über die Kompetenzraster und einen Rückblick über individuelle Lernfortschritte, ohne die gemeinsame Entwicklung von Zielen. 
Die Schulischen Entwicklungsgespräche werden im Haus und in den inklusiven Bildungsangeboten der Lessingschule in Kooperation mit anderen Schulen von unseren Lehrkräften vorbereitet und geführt. Auch hierbei unterstützen DolmetscherInnen und FamilienhelferInnen. Danke für die Arbeit!