Montag, 20. Januar 2014

Kompetenzerwerb bei der Gestaltung unserer Neujahrskarten



Die diesjährigen Neujahrskarten für die Partner unserer Schule wurden von Schülern der Hauptstufe gestaltet, welche zuvor im Rahmen eines Bildungsangebotes großes Interesse und Potential für künstlerisch-gestalterische Aufgaben zeigten. 

Bei der Kartenherstellung fand der Linolschnitt Verwendung, eine Technik des Hochdrucks. Die Schüler zeigten bei der Planung der Kartenherstellung sowie der Durchführung in hohem Maße Eigeninitiative, feinmotorische Fähigkeiten, Durchhaltevermögen und entfalteten ihr kreatives Potential. Nach der Durchführung wurde auf die gemeinsame Analyse der entstandenen Kunstwerke sowie auf die Würdigung ihrer Leistung Wert gelegt. Der Erwerb u.a. folgender Teilkompetenzen wurde im Rahmen dieses Angebots ermöglicht:

  • Gezielter Einsatz feinmotorischer Fähigkeiten z.B Dosierung von Kraftaufwand
  • Gestaltung mit eigenen kreativen Ideen
  • Erleben eines ganzheitlichen Wohlbefindens durch künstlerisch-gestalterisches Tun
  • Aufräumen des Arbeitsplatzes nach Erledigung ihrer Arbeit
  • Erledigen aufgetragener Arbeiten mit Ausdauer
  • Klarmachung der ästhetischen Wirkung ihrer Werke


(vgl. Bildungsplan Förderschule, Bildungsbereiche "Arbeit" und "Gestalten")