Mittwoch, 18. Dezember 2013

Schöne Weihnachten und gemütliche Feiertage

Das Kollegium und die Schülerinnen und Schüler der Lessingschule senden Weihnachtsgrüße... 


...an Eltern, MitarbeiterInnen der Schule, unsere Partnerschulen, die Stadt, das Amt für Schule und Bildung, die Schulverwaltung, Freunde der Schule, ehrenamtliche MitarbeiterInnen und Kooperationspartner aus vielen Bereichen. 
Wir danken auf diesem Wege für die Zusammenarbeit, die Geduld und Energie für uns und das ehrliche Interesse an unserem Tun.


Wir lassen das Kalenderjahr 2013 mit einem gemeinsamen Adventsfest ausklingen, das von den Schülerinnen und Schülern am Freitag gestaltet wird. Jeder übernimmt Verantwortung für einen bestimmten Bereich. Somit freuen wir uns über eine freundliche Begrüßung, ein Weihnachtsgedicht, die Weihnachtsgeschichte, einen Rap und das Trommelensemble! Zwischen den einzelnen Auftritten singen wir zusammen Lieder. Ein Schüler verabschiedet alle in die Ferien und die Schülersprecherinnen verteilen süße Überraschungen...
Ein frohes Fest!

Dienstag, 17. Dezember 2013

Fußbälle zum Advent

Der Südbadische Fußballbund spendete 6 Fußbälle für die Pausenspiele

Der Schulsozialarbeiter der Lessingschule ist zu Beginn der Pausen immer der erste Anlaufpunkt für die Fußballfans unter den Schülern. Dann gehts los! 20 Minuten kicken... auch im Sinne der Lehrkräfte! Deshalb brauchen wir regelmäßig neue Bälle und der Schulsozialarbeiter setzte sich dafür ein. Danke!



Freitag, 13. Dezember 2013

Mehr Teilhabe für Flüchtlingskinder

Das Freiburger Bildungspaket finanziert einen Kurs DaZ für Schülerinnen und Schüler der Lessingschule

 

Nach langer Suche und großer Unterstützung und Geduld durch Frau Bärnklau vom ASB kann ab kommenden Dienstag eine Fachkraft an unserer Schule für 8 Schülerinnen und Schüler einen Kurs Deutsch als Zweitsprache anbieten. Dieser Kurs wird wöchentlich stattfinden und richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die spät nach Deutschland kamen und in ihrem Herkunftsland nur selten oder gar keine vorschulischen und schulischen Institutionen besuchen konnten. Die Sprache hemmt sie derzeit, sich gut im Alltag zurechtzufinden, ihre Bedürfnisse zu äußern und sich im öffentlichen Leben entsprechend zu bewegen. Der Übergang in Beruf und Leben ist mit diesen Voraussetzungen nicht gesichert.

Ziele des Kurses:

Die Schülerinnen und Schüler erwerben kommunikative Sprachkompetenzen durch natürliche Kommunikation in Alltagssituationen. Sie erweitern ihre sprachlichen Fähigkeiten, so dass sie lebenspraktische Erprobungssituationen, wie bspw. Schlichten eines Streits, Einkaufen, Kundengespräche beim Schulcatering oder Vorstellungsgespräche in Praktikumsbetrieben im Sinne von Aktivität und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben selbständig sprachlich bewältigen können.



Dienstag, 10. Dezember 2013

Die Vorweihnachtszeit ist auch für uns wichtig...

Das lernen wir!


Kreativität - Feinmotorische Fähigkeiten - Arbeitsgenauigkeit
 Leonard gestaltete die "Weihnachtskrippe" nach seinen Vorstellungen.

Präsentationsfähigkeit - Kommunikationsfähigkeit - Selbständigkeit
 Mohammed und Zyrifa entschieden sich in der SMV dazu, 
für die Grundstufe den Nikolaus mit Begleitung zu spielen.

 Arbeitsgenauigkeit - Feinmotorische Fähigkeiten - Teamfähigkeit
 
Für den Nachmittag der Lesepaten am kommenden Mittwoch 
lasen die Schülerinnen und Schüler Rezepte, um dann
die Plätzchen zu backen.

Freitag, 6. Dezember 2013

Neue Wege der Kooperation

Kurs "Natur-Umwelt-Technik" des Pädagogischen Fachseminars Karlsruhe/ Außenstelle Freiburg



Der Leiter der Außenstelle Freiburg iniziierte mit der stellvertretenden Schulleiterin diesen Kurs bewusst an der Lessingschule - Zentrum für individuelle Bildung und Beratung mit einer speziellen Lerngruppe. Diese Schülergruppe setzt sich aus 10 Schülerinnen und Schülern mit einem Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot im Bereich Lernen und im Bereich geistige Entwicklung zusammen. 8 Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter des Pädagogischen Fachseminars bereiteten für diese Schülergruppe drei passgenaue Bildungsangebote im Bildungsbereich "Natur-Umwelt-Technik" vor.

Inhalte des Seminars:
  • Ermitteln der Lernausgangslage der Schülerinnen und Schüler
  • Auseinandersetzung und Vergleich der Bildungspläne der Förderschule und der Schule für Geistigbehinderte - Analyse von Abgrenzungen und Überschneidungen
  • Eigenverantwortliche Vorbereitung, Durchführung und Reflexion von drei passgenauen Bildungsangeboten
  • Beobachten und Beschreiben von Stärken und Entwicklungsbereichen der Schülerinnen und Schüler
Seitens der Schule unterstützte und begleitete den Kurs ein Fachlehrer für Sport und Technik und eine Sonderschullehrerin. Gemeinsam wurde nach jedem Bildungsangebot reflektiert. 
Heute wird dieser Kurs evaluiert, Rückmeldungen dokumentiert und Verbesserungsvorschläge für das kommende Ausbildungsjahr aufgenommen. 
Die Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter erhalten heute im Seminar ihr Zertifikat.

Die Schulleitung der Lessingschule kann sich die Ausbildung und den späteren Einsatz einer Fachlehrkraft an der Schule mit dieser speziellen Schülerschaft sehr gut vorstellen.

Montag, 25. November 2013

"Move and Groove" beim Totensongtag

Teilhaben am gesellschaftlichen Leben



Am gestrigen Abend veranstaltete die Michaelschule den jährlichen Totensongtag und die Lessingschule war als offizieller Kooperationspartner eingeladen. Unsere Schüler Mohammed und Celal begeisterten das Publikum mit ihrem gemeinsamen Song "Move and Groove". Als besondere Zugabe sang Celal eine Ballade "Ich erzähl euch eine Geschichte". Der Applaus der Zuhörer galt nicht nur den beiden Jungs, sondern auch Daniel Priegnitz von der Jazz- und Rockschule Freiburg. Der Student coacht Mohammed und Celal immer dienstags im Projekt "Move and Groove". Finanziert wird das Projekt durch das Freiburger Bildungspaket der Stadt. 
... ein großes Stück Teilhabe für unsere Schüler!


Freitag, 22. November 2013

Donnerstag, 24. Oktober 2013

3 Jahre intensive Schulentwicklung

Abschlussveranstaltung des Projekts "Schulmanagement in Bildungsregionen"


Unser Ziel: 
"Die Lessing-Förderschule entwickelt sich zum Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum"


Wir befinden uns noch immer mitten im Prozess der intensiven Schulentwicklung, haben jedoch schon viele Zwischenziele erreicht und sind sehr stolz darauf. Einen Enbick in das Projekt erhält man unter: www.schulemanagen.de

Schulentwicklungsteam: J. Kirmaier, S. Sievers, W. Hartmann, B. Gischas, S. Nizielski (es fehlt: T. Daniel)

Unterstützt wurden wir durch:
  • die Robert-Bosch-Stiftung
  • die Kronos Network Gmb
  • die Firma Projektbar
  • den Schulträger Stadt Freiburg
  • Beteiligte aus der Schulverwaltung

Die Schulleitung bedankt sich im Besonderen:
  • bei dem Schulentwicklungsteam der Lessingschule für das Mitdenken, kritische Beleuchten, anpacken oder verwerfen von Ideen
  • für das Vertrauen und das große Engagement des gesamten Kollegiums!
  • bei Partnern und Mitarbeitern der Schule
  • bei den oben genannten Unterstützern
  • ... und den kritischen Freunden der Schule!

Dienstag, 1. Oktober 2013

Back on stage beim Michaelifest

Die Michaelschule Freiburg lud uns ein das Michaelifest 

am 28.09.2013 mitzugestalten

Impressionen...
Celal und Mohammed... "back on stage"
 Kinderschminken mit Frau Kirmaier, Emina und Senada...





Montag, 9. September 2013

Aktuelles zu Beginn des Schuljahres aus dem SBBZ Lessingschule

NEWS*NEWS*NEWS*NEWS*NEWS*NEWS*NEWS*NEWS*NEWS*NEWS*NEWS*NEWS*NEWS*NEWS*NEWS


Kollegium der Lessingschule - Zentrum für individuelle Bildung und Beratung (09/13)

Inklusion:
  • 15 Lehrkräfte arbeiten in inklusiven Bildungsangeboten an allgemeinen Schulen
  • 50 Prozent der Schülerinnen und Schüler mit Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot werden ab September 2013 inklusiv beschult 
  • Start des ersten Qualitätszirkels Kooperation in diesem Schuljahr: 18. September 2013

Schulentwicklung:
  • Schulentwicklungsteam arbeitet an der Abschlusspublikation des Projekts Schulmanagement der Robert-Bosch-Stiftung 
  • Weiterentwicklung von individuellen Bildungsangeboten im Bereich vertiefte Berufsorientierung für die Klassenstufen 5-8
  • gemischte Lerngruppen in der Hauptstufe (Klassenstufen 5-8)
  • Lehrerinnentandems übernehmen gemeinsame Verantwortung für Lerngruppen in der Lessingschule
    • Startschuss durch eine schulinterne Lehrerfortbildung durch die Schulpsychologische Beratungsstelle
  • Neubesetzung der Stufenleitungen der Grund- und Hauptstufe
  • Veränderungen im Personal des Sonderpädagogischen Dienstes

Gemeinsame Verantwortung

Ab September 2013 werden alle Lerngruppen innerhalb der Lessingschule von einem Lehrerinnentandem unterrichtet und begleitet.



Herr Dr. Zander und Herr Kuhn von der Schulpsychologischen Beratungsstelle des Schulamts Freiburg bereiteten in der letzten Ferienwoche die Lehrkräfte der Lessingschule auf diese neue Aufgabe vor. Es geht zukünftig darum, dass zwei Lehrkräfte Verantwortung für die Schülerinnen und Schüler einer Lerngruppe, die Zusammenarbeit mit den Eltern und Erziehungsberechtigten und die Organisation und Planung des Schulalltags und Schuljahres übernehmen. 
Ziel dieser Weiterentwicklung ist die Vorbereitung auf den Einsatz in inklusiven Bildungsangeboten an allgemeinen Schulen, aber auch Entlastung von Klassenlehrkräften.

Blitzlicht nach der schulinternen Fortbildung am 05. September 2013:

Die Fortbildung war ein toller Startschuss. Meine Tandempartnerin und ich haben grundlegende Dinge besprochen.
Mir sind nun die Phasen bewusst, die wir als Tandem durchlaufen müssen. Die wichtigste Phase ist am Ende die Arbeitsphase.
Wir konnten uns als Tandem gut kennenlernen, unsere Stärken und Schwächen.
Dem Thema "Team/ Tandem" wurde ein Stellenwert gegeben. Dafür braucht man eben Zeit!
Wir haben einen Aktionsplan erstellt. Ein richtig guter Start für unsere Arbeit!

Dienstag, 23. Juli 2013

Wir sind fit!

Vom Völkerball bis zum Krafttraining war alles dabei!


Zum Auftakt der Sommerferien zeigten unsere Schülerinnen und Schüler was sie können. Mit freundlicher Unterstützung der Zypresse erhielten die Gewinner Schweißbänder.


Die Klassenstufen 1 - 5 verbrachten das Sportfest auf dem Schulhof.
 
Die Klassenstufen 6 - 9 spielten und trainierten in der Halle. 
Ein großer Dank an das Organisationsteam der Lehrkräfte! Einfach SPITZE!

Sonntag, 14. Juli 2013

Bleibende Eindrücke nach der Spendenübergabe in Grimma

Während der Klassenfahrt nach Leipzig übergaben wir am 9. Juli 2013 200 Euro an Herrn Linke, Schulleiter der Mittelschule Grimma



Herr Linke holte uns vom Bahnhof ab, führte uns durch das Schulgelände und zeigte uns die Mulde und das Stadtzentrum von Grimma. Überall Baustellen, Lärm von Maschinen, abgehackte Wände, geschlossene Geschäfte... ein tristes Bild bietet sich auf den ersten Blick.









Jedoch geben die Menschen hier in Sachsen nicht auf. Vor elf Jahren bauten sie nach dem Hochwasser alles wieder auf und hoffen, dass sich auch diesmal wieder alles zum Guten wendet. Ein kleines Café am Markt beispielsweise ist völlig zerstört. Die Pächter improvisieren und verkaufen nun aus einem Bierwagen gegenüber des ursprünglichen Café´s und hoffen, dass die Menschen sie auch in diesem Zustand weiterhin unterstützen. 



Von einem starken Zusammenhalt sprach ebenfalls Herr Linke und berichtete, dass alle Lehrkräfte und Mitarbeiter der Schule mit anpackten und den Schlamm vom Gelände beseitigten.









Wir danken allen, die mit uns gespendet haben und wünschen den Menschen in Grimma, dass die Hoffnung bleibt!

Die Klasse HS3 und das Team der Lehrkräfte

Freitag, 28. Juni 2013

Ein großer Dank an das Pädagogische Fachseminar

Das 4. Expertenforum des Pädagogischen Fachseminars bot unseren Schülerinnen und Schülern ein tolles Lern- und Erprobungsfeld und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen bereichernden Input und Austausch!


Eindrücke des Tages...

Arbeitsbesprechung für den Tag mit den Schülern der HS3
Führung der Anwärterinnen und Anwärter des Fachseminars
mit Milot und Selda

Backen für das Catering am Nachmittag,
auch mit Hilfe der Anwärterinnen des Fachseminars
13 Uhr im Saal der Getrud-Luckner-Gewerbeschule
Herr Rihm vom Fachseminar Karlsruhe/
Veranstalter des 4. Expertenforums
Einführungsreferat Frau Prof. Dr. J. Hollenweger
Erprobungsfeld: Catering für ca. 80 Gäste
Trainingsbereich: Service

Team der Lehrkräfte am Tag des Caterings

Freitag, 21. Juni 2013

Wir sammeln für die Mittelschule in Grimma bei Leipzig!

Die Klasse HS 3 sammelt beim Catering am 24. Juni 2013 Spenden für die Mittelschule Grimma nach dem Hochwasser im Juni 2013.


In der Mittelschule Grimma stand der Jugendraum unter Wasser und wurde dadurch völlig zerstört. Die Schülerinnen und Schüler der Lessingschule  stellen während des Caterings Spendenboxen auf und spenden auch das eigens erarbeitete Geld vom Getränke- und Kuchenverkauf. Am 8. Juli 2013 fahren wir für vier Tage in die Jugendherberge nach Leipzig und werden dort das Geld übergeben.

Wir hoffen auf Unterstützung!


Mittwoch, 19. Juni 2013

Ablauf der Veranstaltung: Expertenforum mit dem Pädagogischen Fachseminar

4. Expertenforum des Pädagogischen Fachseminars Karlsruhe am 24. Juni 2013


"ICF - Bezugspunkt für die professionelle Zusammenarbeit in Teams?"


13.00 Uhr Ankommen in der Gertrud-Luckner-Gewerbeschule (Kirchstraße)

13.15 Uhr Eingangsreferat Frau Prof. Dr. J. Hollenweger (in der Gertrud-Luckner-GS)

14.30 Uhr Bewirtung in der Lessingschule (1. OG)

15.10 Uhr Start der Workshops in der Lessingschule

16.10 Uhr Plenum und Abschluss

Dienstag, 18. Juni 2013

Methodenkompetenztraining mit dem CJD Offenburg

"Individuelle Förderung überfachlicher berufsrelevanter Kompetenzen auf Grundlage der KOMPETENZANALYSE PROFIL AC"

Seit Februar 2013 führt Frau Heider vom CJD Offenburg mit den Schülerinnen und Schülern der HS3 ein Methodenkompetenztraining in Vorbereitung auf das Catering am 24. Juni 2013 durch. Im Mittelpunkt stehen hierbei folgende Kompetenzen:
  •     Planungsfähigkeit
  •     Problemlösefähigkeit
  •     Präsentationsfähigkeit
  •     Informationstechnische Fähigkeit
In den Lernbereichen: Kassentraining, Servicetraining, Einkauf und Berechnung, Backen und Auf- und Abbau wurden die Kompetenzen traininiert und gefestigt. Am kommenden Montag werden die Schülerinnen und Schüler mit dieser Grundlage das 4. Expertenforum für das Pädagogische Fachseminar organisieren und ihre erworbenen Fähigkeiten erproben können.

 
Viel Erfolg!

Freitag, 14. Juni 2013

Wir sind stolz darauf!

Die Einweihung war ein schönes Fest!


In einer sehr gemütlichen und feierlichen Atmosphäre sangen alle gemeinsam das Schullied der Lessingschule. Nach einführenden Worten von Herrn Hartmann und Frau Stuchlik wurde die riesige rote Schleife aufgezogen und die Schülerinnen und Schüler stürmten auf den Spielplatz. 
Ein großes Dankeschön allen Mitwirkenden!

BZ Bericht am 15. Juni 2013

Donnerstag, 13. Juni 2013

Gemeinsam bewegen wir viel!

Morgen wird der erweiterte Schulhof der Lessingschule, ein Spielplatz für unsere Kleinen, eingeweiht!


Am 14. Juni 2013 ist es endlich so weit! Gemeinsam mit unseren Ehrengästen und Unterstützern der Stadt Freiburg, des Garten- und Tiefbauamts und des Amts für Schule und Bildung, der Schulleitung unserer Nachbarschule, den Lehrkräften, den Schülerinnen und Schülern unserer Schule und dem Vorsitzenden des Elternbeirats startet die kleine Feierlichkeit um 12.30 Uhr. Zwei Schüler der Grundstufe und Frau Stuchlik werden gemeinsam symbolisch den Spielplatz "enthüllen". Die Schülerinnen und Schüler der Hauptstufe 1 (Klassenstufe 5/6) werden die Gäste bewirten.
Gemeinsam werden wir feiern!

Dienstag, 11. Juni 2013

ICF - Bezugspunkt für die professionelle Zusammenarbeit in Teams?

Wir freuen uns, das Pädagogische Fachseminar Karlsruhe bei der Ausrichtung des 4. Expertenforums unterstützen zu dürfen!


Am 24.6.2013 findet die Veranstaltung mit einem Impulsreferat und anschließenden Workshops in der Lessingschule - Zentrum für individuelle Bildung und Beratung mit sonderpädagogischem Schwerpunkt statt.
Das Impulsreferat von Frau Prof. Dr. J. Hollenweger (PH Zürich) wird in der benachbarten Gertrud-Luckner-Schule gehalten. Danach bewirten Schülerinnen und Schüler der Lessingschule die TeilnehmerInnen in der Schülerfirma der Lessingschule. Die anschließenden Workshops finden in den Klassenräumen der Lessingschule statt und münden gegen 16 Uhr in einem Plenum.

Montag, 10. Juni 2013

Kompetenzerwerb: Pflanzenverkauf der Grundstufe 1

Seit März lernen die 8 Schülerinnen und Schüler der Grundstufe 1

im Handlungsfeld "Wir verkaufen unsere Pflanzen"  

 

Im Vorfeld haben sich die Schülerinnen und Schüler Gedanken zur Planung des Verkaufs gemacht. Sie zogen aus Ablegern von Zimmerpflanzen neue Pflanzen heran, pflegten diese und verschönerten die einfachen Übertöpfe mit Stoff. Danach wurde fleißig die Werbetrommel per Elternbrief, mit Plakaten im Schulhaus, mittels Schülerdurchsagen und mit einer Flüstertüte gerührt. Als Probe für den richtigen Verkauf wurde das Rechnen mit Geld mit Hilfe von Rollenspielen eingeübt. Der Verkauf fand an einem festen Stand, im Schulhaus und mit Bauchläden auf dem Pausenhof statt. Er lief erfolgreich und im Nachgang wurde dieser von den Schülerinnen und Schüler noch einmal reflektiert, damit der nächste Pflanzenverkauf vor den Sommerferien noch mehr Einnahmen bringt. So nahmen sich die Schülerinnen und Schüler vor, für den zweiten Verkauf noch mehr das Kundengespräch zu trainieren. Der Gewinn aus dem ersten Pflanzenverkauf wurde von den Schülerinnen und Schüler im Unterricht ermittelt. 
Darüber, was mit den Einnahmen der beiden Pflanzenverkäufe passieren soll, sind sich alle Schülerinnen und Schüler einig: Zur Belohnung gibt es einen Ausflug zur Eisdiele. 

Mittwoch, 10. April 2013

Lehrkräfte stellen dem Kollegium ihre Arbeit in inklusiven Bildungsangeboten vor

Zur Zeit arbeiten 12 Lehrkräfte der Lessingschule - Zentrum für individuelle Bildung und Beratung in inklusiven Bildungsangeboten an allgemeinen Schulen.


Hierbei handelt es sich um Einzelinklusionen und um Inklusions-/Kooperationsklassen. Das Schulentwicklungsteam der Lessingschule entschied sich dafür, das Thema Inklusion in einer Gesamtlehrerkonferenz vorzustellen, um dem Kollegium einen Einblick in das neue Arbeitsfeld zu gewähren und Fragen zu beantworten.
Zwei Kolleginnen präsentierten ihre Erfahrungen in Einzelinklusionen und zwei Kolleginnen berichteten aus ihrem Alltag in Inklusions-/Kooperationsklassen.




Kernaussagen der Kolleginnen...
Die Kinder lernen am Vorbild, ganz klar! Das ist eine organische Sache.
Je differenzierter der Unterricht angelegt ist, desto einfacher ist unsere Arbeit.
Kinder lernen von Kindern.
Meine Rolle ist den meisten Kolleginnen klar. Was ich genau mache, wissen sie nicht.
Das Modell Inklusionsklasse ist noch lang nicht institutionalisiert.
Ich muss präsent sein!
Wir haben in der Werkrealschule die Kompetenzraster und den Prozess der Entwicklungsgespräche der Lessingschule übernommen.
Der Lernzuwachs an der allgemeinen Schule ist deutlich höher als hier im Haus.

Vielen Dank für die Einblicke in die neue berufliche Praxis!

Freitag, 22. März 2013

Schülerinnen und Schüler übernehmen Verantwortung

SMV-Tagung 2013

Am 27.02.2013 richtete unsere Schule die SMV-Tagung für alle Sonderschulen in unserem Schulbezirk aus. Es kamen etwa 35 Schülerinnen und Schüler und deren Lehrkräfte. Sie wurden von den Schülerinnen und Schülern der Lessingschule mit einem kleinen Snack (Brezeln, Kuchen, Kaffee und kalte Getränke) verköstigt.
Unser Schulleiter, Herr Hartmann, begrüßte die Gäste und stellte die Schule vor. Die Veranstaltungsleiter Frau Grimm, Herr Grässlin und Herr Moran gaben einen kurzen Rückblick und stellten das aktuelle Arbeitsthema vor: „Planung eines Thementages“. In Schulteams wurden Ideen erarbeitet und später präsentiert. Es kamen viele interessante Themen zusammen. Das Team der Lessingschule entschied sich für das Thema „Rauchen“.

Die Tagung wurde mit einem gemeinsamen Spiel beendet. 

Mittwoch, 27. Februar 2013

"Die Schüler liegen mir sehr am Herzen."

Herzlichen Dank unseren ehrenamtlichen Begleitern, den Lesepatinnen und Lesepaten!


Zwei Mal im Schuljahr tauschen sich Lehrkräfte mit Lesepatinnen, Lesepaten und einer Jugendbegleiterin aus, die Lese- und Sprachförderung an der Lessingschule anbieten. Die Ansprechpartnerin der Schule organisierte einen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen, um über die Schülerinnen und Schüler zu sprechen, Fragen zu beantworten und gemeinsam Qualität in diesem Bereich weiter zu entwickeln.
Impressionen des Nachmittags...
"Ich arbeite hier schon im vierten Jahr."
"Vor der Förderung mache ich mir einen Plan und ich bereite auch intensiv nach."
"Rollenspiele gehören auch zur Förderung, vor allem vor dem Praktikum!"
"Was mich motiviert... die Schülerinnen und Schüler. Die sind wirklich begeistert dabei."
"Ich war auch mal bei einem Schüler daheim und habe mit ihm sein Fahrrad repariert. Er liegt mir sehr am Herzen."
"Ich motiviere sie zum Lesen!"
"Ich begleite ein Kind in der Inklusionsklasse."


Herzlichen Dank!

Donnerstag, 7. Februar 2013

Wir feiern nicht nur Fasnet!

Heute tanzten alle SchülerInnen mit den Lehrkräften ausgelassen in die Ferien!


Sehr ereignisreiche Wochen liegen hinter uns. Gemeinsam haben wir wieder viel bewegt und erreicht. 
Alle am Schulleben Beteiligten bereiteten sehr intensiv die Fremdevaluation Ende Januar vor. Dabei wurde auch der Sonderpädagogische Dienst (probe)evaluiert. Dank des netten Teams der Fremdevaluatoren und der Begleitung unseres "kritischen Freundes" wurden uns Bedenken und Unsicherheiten genommen. Wir sind auf die Auswertung und den Bericht gespannt.
Am 4.2.2013 fanden dann die schulischen Entwicklungsgespräche mit allen SchülerInnen und Eltern statt. Dabei erprobten alle Beteiligten (Eltern, SchülerInnen und Lehrkräfte) Kompetenzraster für die Grund- und Hauptstufenklassen. 

Und heute.. Leinen los!!


Mittwoch, 16. Januar 2013

Schulsozialarbeiter arbeitet im inklusiven Kontext

Vertiefte Kooperation


Der Schulsozialarbeiter der Lessingschule - Zentrum für individuelle Bildung und Beratung bietet in einer Partnergrundschule in Freiburg die Methode Klassenrat an, um die Rückschulung eines Schülers von der Lessingschule in die Allgemeine Schule zu unterstützen. Das Ziel dieser Kooperation ist, die sozialen Kompetenzen, wie beispielsweise Teamfähigkeit und Konfliktfähigkeit, der Schülerinnen und Schüler zu stärken.
Die Lessingschule plant weitere Angebote dieser Art in kooperierenden Allgemeinen Schulen.